Blasenkrebs (Urothelkarzinom der Harnblase)

Was ist Blasenkrebs?

Als Tumor wird jede Form eines Gewächses, eines Organs oder Organsystems bezeichnet. Gutartige Tumore der Harnblase sind sehr selten. Am häufigsten ist der bösartige Tumor der Harnblase (Blasenkrebs oder Urothelkarzinom der Harnblase). Dieser geht zu 90% von der Blasenschleimhaut aus, kann aber in alle Blasenwandschichten und in benachbarte Organe einwachsen. Wenn der Tumor in Blut- oder Lymphgefäße einbricht, kann es auf diesen Wegen zu Absiedelungen in anderen Organen oder Organsystemen kommen.

Weitere Themen

Was sind die Ursachen von Blasenkrebs?

Wie häufig kommt Blasenkrebs in Deutschland vor?

Welche Symptome und Warnsignale des Körpers gibt es bei Blasenkrebs?

Wie wird ein Blasenkrebs festgestellt?

Was versteht man unter „Photodynamischer Diagnostik“ (PDD) und welche Vorteile bringt diese Methode mit sich?

Wie wird der Blasenkrebs behandelt?

Heilungschancen

Wie wird der Blasenkrebs behandelt?

Welche Organe müssen bei einer kompletten Entfernung der Blase infolge Basenkrebs mitentnommen werden?

Was sind dabei die häufigsten Operationstechniken?

Was wird gemacht, wenn schon Blasenkrebs-Metastasen vorliegen?

 

Nächste Seite  

PDF-Datei: Blasenkrebs PDFButton

Aktuelles

S3-Leitlinie zum Harnblasenkrebs

Ende des Jahres 2016 hat das Leitlinienprogramm Onkologie erstmals eine S3-Leitlinie zur Früherkennung, Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Harnblasenkarzinoms vorgelegt.

Die Leitlinie entstand durch die Federführung der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) und der Interdisziplinären Arbeitsgemeinschaft BlasenCarcinom der DKG e.V. (IABC).

Weitere Informationen zur S3-Leitlinie

S3-Leitlinie zum Harnblasenkrebs

Footer-Facebook
Fotter-Broschuere
Footer-DekraISO
© 2016 Urologische Klinik München - Planegg        russland
Ein Unternehmen der Fachkliniken München AG