Inkontinenzoperationen

InkontinenzoperationenNeben den klassischen operativen Blasenhebungen (z.B. Burch-Op) bei Frauen mit Stressharninkontinenz bieten wir vor allem als minimal invasive Alternative die Implantation sog. "Inkontinenzbänder" (z.B. TVT-Bänder) an. Diese können i.d.R. sogar tagesklinisch in Regionalanästhesie eingebracht werden.
Zur genauen Inkontinenzdiagnostik steht uns ein modernes, computergestützes Manometriegerät zur Verfügung.

Zur konservativen Therapie bei leichter Stressharninkontinenz bieten wir eine spezielle Krankengymnastik zum aktiven und eine spezielle Elektrostimulationsbehandlung (Biofeed) zum passiven Beckenbodentraining an.

Für die postoperative Stressharninkontinenz bei Männern haben wir uns auf die Implantation künstlicher Harnröhrensphinktersysteme spezialisiert.

Weiterführende Informationen zur Inkontinenz InfoButton

 

Footer-Facebook
Fotter-Broschuere
Footer-DekraISO
© 2016 Urologische Klinik München - Planegg        russland
Ein Unternehmen der Fachkliniken München AG