SCHNELLAUSWAHL

Kontakt

Team

Klinik

Medizin

Aktuelles/Karriere

Zentren

Aktuelles

Aktuelles

Aktuelle Probleme beim Einsatz von Antibiotika

Am 28.01.2020 stellte das Antibiotic Stewardship (ABS) Team im Rahmen des jährlichen Urologischen Winterworkshops in Leogang ein Maßnahmenbündel zur Verbesserung des Antibiotikaeinsatzes im klinischen Alltag vor.

Weltweit ist eine deutliche Zunahme der Resistenzraten v. a. bei gramnegativen Erregern zu verzeichnen. Gleichzeitig gibt es derzeit kaum Neuentwicklungen von Antibiotika.

Die Ziele des ABS Teams sind das Vermeiden von unnötigen Therapien zur Reduktion des Resistenzdrucks auf Bakterien und somit die adäquate Durchführung notwendiger Behandlungen.

Insgesamt soll das Verordnungsverhalten verbessert werden. Maßnahmen in der Urologischen Klinik Planegg sind z.B. das Einhalten lokaler Therapieleitlinien mit Beachtung des lokalen Resistenzspektrums sowie regelmäßige Fortbildungen für alle Mitarbeiter.

Bei der Verordnung von Antibiotika ist besonders auf die richtige Auswahl des Antibiotikums mittels Antibiogramm zu achten. Des Weiteren muss die richtige Dosierung für jeden Patienten richtig gewählt und auf etwaige Interaktionen mit der Hausmedikation geachtet werden.

Die Erfolge des gezielten Einsatzes von Antibiotika sind insgesamt die Minderung einer Resistenzentwicklung und Reduktion von Infektionen im Rahmen eines stationären Aufenthalts. Es konnte eine Antibiotikareduktion im Durchschnitt um 20% erreicht werden.

Des Weiteren konnten Studien zeigen, dass die Therapiedauer um fast -2 Tage und die Liegedauer im Krankenhaus um mindestens -1 Tag abnahm. Diese Maßnahmen zeigten keinen Einfluss auf die Sterblichkeit der Patienten und stellen somit keine Patientengefährdung dar.

Diese Daten bestätigen erneut die deutliche Notwendigkeit eines Antibiotic Stewardship (ABS) Teams in Kliniken.