Urologen der Urologischen Klinik München-Planegg

Weiterbildungsermächtigung Urologie

Chefarzt Dr. med. Ralph Oberneder besitzt die Befugnis über die komplette Weiterbildung (60 Monate) zum Facharzt für Urologie. Das Weiterbildungscurriculum beruht auf den Richtlinien und der Weiterbildungsordnung der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK). Es kann zudem im Rahmen der Weiterbildung zum Facharzt für Urologie die Zusatzbezeichnung medikamentöse Tumortherapie in vollem Umfang (12 Monate) angerechnet werden.

Die Patienten stehen im Mittelpunkt unserer hochspezialisierten Klinik. Unser Ziel ist eine qualitativ hochwertige, effiziente und sichere Patientenversorgung unter Berücksichtigung der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse.

Das medizinische Leistungsspektrum umfasst das gesamte Spektrum der modernen Urologie. Jährlich behandeln wir etwa 3.800 vollstationäre und ca. 8.000 ambulante Fälle. Im Mittelpunkt stehen Erkrankungen der Prostata und alle typischen "Männerkrankheiten". Selbstverständlich behandeln wir auch alle urologischen Erkrankungen bei Frauen und Kindern. Besonders konzentrieren wir uns auf die Früherkennung und Behandlung von bösartigen Tumoren der Prostata, Harnblase und Niere(n).

Im Rahmen der Therapie nimmt die operative Behandlung des klinisch lokalisierten Prostatakarzinoms bei uns eine herausragende Stellung ein. Die radikale Prostatektomie gehört zu den Routineeingriffen in unserem Hause, die wir in ausgewählten Fällen auch Roboter-assistiert durchführen.

Bei den nicht-onkologischen, urologischen Erkrankungen stehen die operative Behandlung gutartiger Prostataleiden, die endoskopische Behandlung von Harnsteinleiden, die Behandlung der weiblichen Harninkontinenz sowie die plastisch rekonstruktive Urologie nach Unfällen bzw. bei Fehlbildungen und die Kinderurologie im Vordergrund.

Berufsanfängern können wir den Einstieg in eine hervorragende Facharztausbildung bieten, erfahrenen Kollegen eine interessante Tätigkeit in einem innovativen und hochqualifizierten Team.