Urologische Klinik München-Planegg

Geschichte der Klinik

Unsere Geschichte

2018

Fertigstellung der Außenanlagen

Etablierung des Kompetenzzentrums Rekonstruktive Urogenitalchirurgie

2017

Vergrößerung des OP- und Funktionstraktes

Roboter-assistierte Eingriffe mit dem da Vinci® System

Eröffnung eines radiologischen MVZ mit CT und MRT in den Räumen der Klinik, Schwerpunkt Uro-Radiologie

2012 Einrichten des Beckenbodenzentrums
2010 Etablierung des Harnsteinzentrums
2009 Gründung des ersten Münchener Prostatazentrums
2007 Zertifizierung unserer Klinik durch die Dekra nach DIN ISO 9001
2006-2007 Vergrößerung des Empfangsbereichs
2002-2007 Renovierung und Modernisierung des Bettenhauses sowie der Intensivstation
2002-2004 Neubau der Zentralen Sterilgutversorgungsabteilung und des Hörsaals
2002 Chefarzt- und Trägerwechsel durch Prof. Dr. med. Martin Kriegmair und Dr. med. Ralph Oberneder
1992 Therapie von Steinleiden durch den Einsatz eines Stoßwellenlithotripters (ESWL)
1989 Inbetriebnahme einer nuklearmedizinischen Abteilung mit Gammakamera
1984 Dr. med. Georg Michael Praetorius übernimmt die Chefarzttätigkeit
1978 Neubau Bettenhaus und Behandlungstrakt mit Röntgen-, Endoskopie- und Laboreinrichtungen sowie OP-Bereich
1974 Erweiterung der Bettenkapazität durch den Ausbau des 2. Obergeschosses
1970 Eröffnung der Klinik, Aufnahme in den Krankenhausplan des Freistaates Bayern