Zentren Urologische Klinik München-Planegg

Warum bei uns?

Höchste Spezialisierung unserer Experten:
Unser Team setzt sich aus speziellen Prostata MRT Experten zusammen, die sich intensiv auf die mpMRT Untersuchung der Prostata spezialisiert haben. Wir steigern und sichern unsere Qualität durch eine kontinuierliche unabhängige Zweitbefundung innerhalb eines bundesweiten Qualitätsnetzwerkes (www.radiagnostix.de).

Professor Henzler und Dr. Bauer besitzen die höchste Qualifizierungsstufe für die radiologische Befunderstellung von mpMRT Untersuchungen. Professor Henzler ist zudem Mitglied im bundesweiten Lenkungsgremium des Qualitätsnetzwerkes Radiagnostix Prostata.

Strukturierte Befundung:
Sämtliche mpMRT Untersuchungen der Prostata werden von unserem Team mit qualitätsgesicherten, strukturierten Befunden erstellt. Unsere strukturierte Befundung richtet sich stets nach den neuesten Leitlinien gemäß international festgelegten PIRADS Version 2. Darüber führen wir regelmäßige Nachbesprechungen unserer erstellten Befunde mit unseren urologischen Kollegen durch. In den interdisziplinären Besprechungen werden die pathologischen Ergebnisse erneut mit den mpMRT Bildern verglichen.

Höchste Bildqualität für die Prostata:
In unserem Spezialzentrum für die mpMRT Untersuchung der Prostata arbeiten wir mit einem speziell für die Prostata konfigurierten 3 Tesla high-end System der Firma Siemens (3Tesla Skyra). Mit diesem System erreichen wir eine besonders hohe Bildauflösung und eine besonders hohe Bildqualität für die wichtige Diffusionsmessung der Prostata (ZoomIT Technologie). Darüber hinaus verfügen wir über ein spezielles Softwarepaket mit dem wir auch eine exzellente diagnostische Bildqualität bei Trägern von Hüftprothesen erreichen. Für Träger von Hüftprothesen ist dies besonders wichtig, da auf anderen Systemen ansonsten keine Aussage über das Vorliegen eines Tumors getroffen werden kann.

Für Patienten mit Platzangst bietet unser System eine komfortable 70 cm Öffnung. Darüber hinaus ist unser Personal speziell auf den Umgang mit Platzangst Patienten trainiert. Bitte sprechen Sie uns daher bereits bei der Terminvereinbarung auf dieses Thema an. Gerne vereinbaren wir mit Ihnen auch einen Termin für ein „Probeliegen“ im MRT um vorab zu testen, ob eine Untersuchung auch trotz Platzangst möglich ist.

Bitte bringen Sie zu ihrem MRT Termin etwaige Vorbefunde, aktuelle PSA-Werte oder Biopsieergebnisse mit, dadurch können Sie einen Teil zur exakten Diagnose beitragen. Nach einer Biopsie sollte optimalerweise 6 Wochen bis zur Durchführung einer Prostata-MRT gewartet werden.

Ihre Ansprechpartner:

Professor Dr. med. Thomas Henzler und Dr. med. Thomas Bauer haben sich speziell auf die Diagnose von Prostatakrebs mittels MRT spezialisiert. Durch kontinuierliche internationale Weiterbildungen, einen engen Austausch mit Urologen sowie die monatliche Teilnahme an interdisziplinären Tumorkonferenzen mit Urologen, Pathologen, Onkologen und Strahlentherapeuten sind Professor Dr. med. Henzler und Dr. med. Thomas Bauer ständig auf dem neuesten Stand.

Terminvereinbarung

Fazit:

Sprechen Sie Ihren behandelnden Urologen vor einer Biopsie über die Möglichkeit einer multiparametrischen MRT der Prostata an. Wenn Sie vor einer Untersuchung Fragen zur mpMRT der Prostata haben, vereinbaren Sie gerne einen persönlichen Beratungstermin bei unserem Team der Conradia Radiologie & Radiologie München Süd West.

Weiterführende Informationen finden Sie unter:
www.conradia-radiologie-muenchen.de

Weitere Radiologie-Kooperationspartner der Urologischen Klinik München-Planegg:
Weitere Kooperationen / Radiologische Zentren  »